Jugendstil mit Wärmepumpe - Palmenhaus Krefeld

Das Haus im Haus

Fakten:

  • Bauherr: Innenarchitekt Herr Klein-Wiele
  • Ort: Krefeld
  • Baujahr Palmenhaus: ca. 1920
  • Baujahr Wohnhaus: 2020
  • Heizungssystem: alterra SWC 82K3 + 300l Brauchwarmwasserspeicher
  • Verwendungszweck: Heizen, Kühlen und Warmwasserbereitung
  • Ausführender Fachbetrieb: Lumitronic GmbH

Jugendstil-Gewächshaus

Erbaut wurde das gläserne Jugendstilgebäude in den 1920er-Jahren auf Betreiben der damaligen Krefelder Stadtväter als Gewächshaus, um die empfindlichen städtischen Pflanzen unbeschadet überwintern zu können. Als solches fungierte es auch bis Ende des vergangenen Jahrhunderts.

Es folgten unterschiedliche Nutzungskonzepte, die sich allerdings nie als sonderlich nachhaltig erwiesen. Seit einiger Zeit stand das Gebäude deshalb weitgehend ungenutzt. Ein Zustand, der nach Abhilfe verlangte.

Als nun Martin Klein-Wiele vor einigen Jahren plante, von Düsseldorf nach Krefeld zu ziehen, sondierte er zunächst den Markt nach einer passenden Immobilie für sich und seine Familie. Just in dieser Situation konfrontierte ihn sein Kollege Jochen Usinger mit der Frage, ob er nicht das Palmenhaus kaufen wolle. Und löste damit bei Klein-Wiele ein Wechselbad der Gefühle aus. „Der Gedanke war faszinierend, aber ich hatte Zweifel, ob das Gebäude mit 300 Quadratmetern nicht zu groß ist.“

Entscheidungshilfe kam von einem Freund und Kollegen, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Basel zum Thema energetisches Bauen lehrt. „Als ich ihn fragte, ob es wohl machbar und sinnvoll sei, in einem solchen Objekt zu bauen, zu wohnen und zu leben, meinte der: Auf jeden Fall.“

Die Idee: ein Haus im Haus

Bald war die Idee gereift, ein Holzhaus in das Palmenhaus zu integrieren. Denn es galt sowohl den speziellen Rahmenbedingungen als auch den Vorgaben des Denkmalschutzes gerecht zu werden.

Für die Heizung wollte Martin Klein-Wiele zunächst auf Gas setzen, um die einmalige Investition möglichst niedrig zu halten. Dennoch setzte er sich mit Ulrich Konen zusammen, um die Möglichkeit einer umweltfreundlichen und noch energieeffizienteren Heizung auszuloten.

Konen, Inhaber und Geschäftsführer der Lumitronic GmbH, ist ein ausgewiesener Wärmepumpenspezialist. 2019 hatte ihn der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) als „Wärmepumper des Jahres“ ausgezeichnet. Seit 20 Jahren installiert der Lumitronic-Chef mit seinem Team ausschließlich Wärmepumpen der Marke alpha innotec.

Als Ulrich Konen seinem Interessenten vorrechnete, was ihn die Erdwärmepumpe inklusive Bohrung, Installation und Fußbodenheizung in der Anschaffung kosten würde, war der schnell überzeugt. Zumal er erhebliche staatliche Fördermittel in Anspruch nehmen konnte. „Jetzt haben wir damit eine dauerhafte und umweltfreundliche Lösung mit sehr niedrigen Betriebskosten“, so Martin Klein-Wiele. Eine Lösung im Übrigen, die den Wert der Immobilie zusätzlich steigert.

Energie aus der Erde

An der Ostseite des Palmenhauses wurde die Erdwärmebohrung gesetzt und die Sonde bis in 113 Meter Tiefe getrieben. Aufgrund des relativ geringen Wärmebedarfs – innerhalb des Palmenhauses sinkt die Temperatur nie unter null Grad Celsius – reicht eine einzige Erdsonde aus, um die Wärmepumpe mit ausreichend Primärenergie aus der Erde zu beliefern.

„Wir haben dort eine alpha innotec alterra SWC 82K3 mit 8 kW Leistung installiert“, erklärt Ulrich Konen. Auf einen Extra-Pufferspeicher für die Heizung habe er verzichtet, denn „Pufferspeicher und Einzelraumregelung wirken ja immer als Widerstand. Wir nutzen stattdessen die Fußbodenheizung als Pufferspeicher. Damit, mit einer ordentlichen Einstellung der Anlage und dem hydraulischen Abgleich liegen die tatsächlichen Heizkosten in aller Regel um zehn bis 15 Prozent unter den im Wärmeschutznachweis berechneten Angaben.“

Auch die Bereitung des Brauchwarmwassers läuft direkt über die Wärmepumpe. „Unsere Lösung ist komplett monovalent, arbeitet also ohne Heizstab. Der Speicher für das Brauchwarmwasser fasst 300 Liter.“

Für vernünftige Temperaturen an heißen Sommertagen setzt Martin Klein-Wiele auf mehrere Faktoren: „Wir haben 430 Quadratmeter Dachfläche. Die Beschattung regeln wir mit einem innen angebrachten Tuch, das 68 Prozent des Sonnenlichts reflektiert, aber Luft durchlässt. Hinzu kommen Fenster im First und Drehkipp-Flügel, wie sie für ein Gewächshaus typisch sind. Damit bekommen wir einen vierzigfachen Luftwechsel pro Stunde. Das heißt, wir haben hier immer frische Luft im Raum.“


alterra SWC
Kompakte Sole/Wasser-Wärmepumpen

Die Sole/Wasser-Wärmepumpen SWC von alpha innotec sind so flexibel in der Installation wie kaum ein anderes Gerät und kann optimal mit anderen Energieversorgern, wie Photovoltaik- oder Solaranlagen kombiniert und so perfekt an verschiedenste Gegebenheiten und Anforderungen angepasst werden. Doch nicht nur im Inneren überzeugt das Gerät, auch die „Verpackung“ kann sich sehen lassen: Mit ihrem edlen und modernen Design fügt sich die Wärmpumpe in jedes Wohnambiente ein und kann so, bei fehlendem Platz oder nicht vorhandenem Keller auch in Wohnräumen platziert werden. Und keine Sorge: Die Wärmepumpe ist kaum hörbar im Betrieb! Mit der alterra SWC umweltschonend und effizient Heizen und Brauchwarmwasser bereiten, das individuelle Wohlfühlklima im ganzen Haus und das Warmwasser beim Duschen und Baden genießen.

Kühlen inklusive

Das kann kein anderes Heizsystem: Heizen im Winter, Kühlen im Sommer. Natural cooling ist eine sehr kostengünstige Art, die niedrigen Temperaturen im Erdreich zum angenehmen und umweltschonenden Kühlen der Räume im Sommer zu nutzen, denn die Wärmepumpe bleibt während der Kühlphase ausgeschaltet. Über Flächenheizung bzw. gebläseunterstützte Konvektoren wird die Raumtemperatur abgesenkt. Je nach Ausstattung ist die Kühlfunktion bereits integriert oder als optionales Zubehör verfügbar.

Haustechnikraum: SWC mit Warmwasserspeicher


Welche Wärmepumpe ist die Richtige?

Wenn Sie sich für eine Wärmepumpe entschieden haben, haben Sie bereits alles richtig gemacht. Es geht nur noch darum, welche Wärmepumpe für Ihre Anforderungen die richtige ist. Hier sollten folgende Fragen geklärt werden, welche Heizleistung benötigen Sie, wollen Sie kühlen und wo soll die Wärmepumpe aufgestellt werden?

alpha innotec bietet für jede Anforderung die richtige Wärmepumpe.

Zur Projektanfrage


Weitere Referenzen: